Mit schwerem Herzen…

oilensanc-fruehzeitIrgendwann im Jahre 2005 geschah es, dass sich ein paar Musiker um einen Tisch in einer kleinen 1 1/2 Zimmer Wohnung in Oldenburg versammelten, um ein paar mittelalterliche Weisen erklingen zu lassen. Das waren Anne, Schorsch, Ralph und Ragnar, ganz bald auch noch Gudrun. Daraus wurde ein fester Termin und jeden Mittwoch wurde fleißig geprobt.

Etwa ein Jahr darauf dann vervollständigten Johanna und Edith das Lineup, der Name Oilensanc ward nach monatelangen Diskussionen geboren, die erste kleine CD im Studio 21 in Rockstedt aufgenommen und der erste kleine, unverstärkte Gig in Oldenburg gespielt.Oilensanc

In den folgenden Jahren gab es Hochs und Tiefs, glückliche und traurige Momente, Musizieren, Essen, Trinken, Lachen, Weinen. Gudrun zog es bald nach Schweden, Ralph verließ uns 2010 und seitdem trommelt Gerhard für die Oilen. Unser Instrumentarium wurde immer vielfältiger, unser Programm wuchs, wir schrieben eigene Stücke, arrangierten Bekanntes und Unbekanntes und nahmen 4 CDs mit fast 50 Titeln insgesamt auf. Wir erreichten 2008 beim Radio Aena Bandwettbewerb einen Tagessieg und den dritten Platz in der Gesamtwertung. Dafür fuhren wir nach München, schliefen und feierten ein langes Wochenende lang in einer Studenten-WG und konnten vom Preisgeld gerade so unsere Fahrtkosten wieder bezahlen. Wir schrieben und produzierten ein Lied für den Soundtrack des Mittelalterfilms “Ekkelins Knecht” und fanden uns auf vielen Samplern mit den Größen der Mittelalterszene wieder. Wir schrieben das Niedersachsenlied für einen Wettbewerb um und gewannen damit.

Wir spielten viele, viele Konzerte, schleppten Anlage Oilensancund Instrumente überall hin, auf Märkte, in Scheunen und in die entlegensten Kirchen Ostfrieslands, bei Sommer und Hitze, bei Winter und Kälte. Wir machten eine kleine Tour in Frankreich. Es gab unzählige Highlights. Den großen Sprung zur Profikarriere haben wir nie gewagt und nie wirklich gewollt. Wir haben und hatten alle Familien, Berufe, wir wohnten verstreut und weit auseinander. Die Lebensumstände änderten sich immer mal wieder, der Aufwand war groß.

Und so kommt jetzt auch, was kommen muss: Die Oilen nehmen Abschied. Es fällt uns allen nicht leicht. Jeder von uns hat eine große persönliche Bindung zu dieser Band aufgebaut, zu den Menschen, die zusammen musizieren, die Freunde geworden sind über alle Höhen und Tiefen und die in diesen 15 Jahren wie eine kleine Familie mit einem gemeinsamen Baby waren. Wir schaffen es aber leider nicht mehr, den Aufwand zu betreiben, den es benötigt, ein so großes Programm wie das unsere auf die Beine zu stellen, mit so vielen Stimmen, so vielen Intsrumenten und einer aufwändigen Logistik für die Konzerte. Jeder von uns ist ein bisschen anders müde, Mittelaltermüde, Tourmüde, Probenmüde, “Sich kümmern”-müde, und jeder ist ziemlich eingespannt in seinen Alltag.

Wir hätten gerne zum Abschied noch einmal aufgespielt. Die aktuelle Lage lässt das aber nicht so zu, wie wir uns das wünschen würden.

Spielen wir irgendwann in der Zukunft nochmal ein gemeinsames Konzert? Wer weiß – sag niemals nie! Aktuell ist aber nichts geplant.

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, die diesen Weg mit uns gegangen sind, die uns unterstützt haben, unsere Konzerte gesehen und hoffentlich genossen haben, unsere CDs gekauft haben, mit uns gefeiert, gelacht haben, auf deren Märkten und Locations wir gespielt haben. Wir können Euch nicht alle aufzählen, Ihr wisst schon, wen wir meinen!

Wir wünschen Euch allen alles Gute, vergesst uns nicht, hört mal wieder unsere Musik auf den Tonträgern und tragt die Musik in Euren Herzen – so Ihr mögt. Bis bald an anderer Stelle!

Eure Oilen

 

PS: Es sei uns abschließend noch gestattet, darauf hinzuweisen, dass wir weiterhin Musik machen – in kleineren, logistisch weniger aufwändigen Projekten: Ein noch unbenanntes, neues Weltmusik-Quartett (Johanna, Edith, Ragnar, Gerhard), Trésalle (Anne, Johanna, Gerhard) und ein neues Mittelalter-Duo (Edith, Gerhard ) werden Euch hier und da über den Weg laufen – sobald wir wieder dürfen!

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

CD Sonderverkauf

Um Euch den Abschied von Oilensanc etwas leichter zu machen. habt Ihr jetzt noch einmal die Gelegenheit unsere CD’s “Spiegelzît”, “Wintermond” , “Schwerelos” oder “Oilensanc” zum absoluten Sonderpreis von 5,- Euro zu erstehen. So lange der Vorrat reicht!

Denkt auch an Eure Familie, Freunde und Nachbarn, vielleicht braucht ihr ja noch ein Weihnachtsgeschenk?

An Versandkosten innerhalb Deutschlands nehmen wir 2,- Euro. Bei 3 CD’s versenden wir versandkostenfrei.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert